Montag, 14. März 2011

Japan: Uehara-Oohara-Ishigaki

Heute Morgen hieß es wieder einmal früh aufstehen. Da ich das Auto in Oohara gemietet hatte, wollte ich es auch wieder zurückbringen (obwohl ich es für 1500 Yen auch in Uehara abgeben hätte können). Zum ersten Mal begrüßte mich die Morgenröte und das Wetter versprach das schönste bisher auf der Insel zu sein. Frühstück sagte ich ab, da mein Magen so früh noch nicht dafür bereit war und verabschiedete mich noch von der residenten Katze.
Katze der Pension Hoshi no Suna
Kaum hatte ich den ersten Hügel erreicht, erwartete mich dahinter folgender Anblick.
Blick auf das Hinterland
Ich wünschte wirklich ich hätte jetzt wo ich endlich gesund war und das Wetter sich endlich gebessert hatte länger bleiben können. Iriomote zeigte sich von seiner schönsten Seite und ließ mich den festen Entschluss fassen auf jeden Fall wieder hierherzukommen.
Der Hafen von Funaura
Blick von der Funaura Brücke aufs Hinterland
Blick auf den Hinai-Wasserfall von der Funaura Brücke
Mangrovenwald am Ufer einer Flussmündung
Schlangenweihe (Spilornis cheela perplexus)
Straße im Morgennebel mit einem Warnschild für die Iriomote Wildkatze
Blumen am Straßenrand
Reisfelder auf Iriomote
Nakagawa Fluss knapp vor Oohara
Knapp vor 10:00 erreichte ich planmäßig Oohara und gab nach dem Volltanken meinen Mietwagen ab. Bevor ich überhaupt Luft holen konnte saß ich schon im Shuttlebus zum Hafen, wo die Fähre bereits angelegt hatte. Schnell kaufte ich ein Ticket und bevor ich es mich versah legte das Schiff bereits ab und die Umrisse von Iriomote verschwanden am Horizont. Irgendwie war alles zu schnell gegangen...

In Ishigaki nahm ich das Taxi (1030 Yen zum Flughafen) statt dem Bus (200 Yen), da ich einfach nur mehr alles schnell hinter mich bringen wollte. Immerhin lag ja die ungewisse Rückreise über Tokyo vor mir.

7 Kommentare:

chochajin hat gesagt…

Wunderschöne Fotos!!! Sieht alles sehr idyllisch aus! Könnte mir dort auch gefallen! Danke für den Bericht!

Silvia hat gesagt…

Die meisten Touristen sind im Bus unterwegs, wer also indivduell dort reist findet es fast immer idyllisch vor.

Anonym hat gesagt…

Hallo!!
Ich hätte ein paar Fragen: wie warm war es denn dort auf Iriomote oder allgemein auf den Yaeyama-Inseln im März? Konnte man dort schnorcheln? Würde die Inseln bei meinem Auslandsjahr gerne besuchen :)

Silvia hat gesagt…

Hallo Anonym,
Ich war ja im März da und bin geschnorchelt (allerdings mit Wetsuit). Das Wasser ist grundsätzlich warm, aber es gibt da Stellen wo es einfach eisig ist, also eindeutig Wetsuit! Beim Schnorcheln aufpassen wegen der Strömungen!
Es hängt mehr vom Wetter ab eigentlich. Ich hatte im März 28 Grad und ich hatte auch 18 Grad... das macht natürlich einen Unterschied. Generell ist es zu der Zeit eher meist bewölkt (nicht zwangsläufig regnerisch). Würde mir also wenn dann Zeit nehmen und nicht zu dicht planen (die Fähren zwischen den Inseln fahren auch nicht bei hohem Wellengang).

Ich war auch im Sommer dort und da war praktisch jeden Tag Sonnenschein mit kurzen Schauern hie und da (meist nur im Landesinneren). Ist im Sommer also schon einen Zacken schöner :)

Anonym hat gesagt…

Hallo Silvia,
vielen Dank für die schnelle Antwort! :) Ich war schonmal im März auf den Kerama-Inseln, das war auch sehr schön gewesen, nur das Wetter eben ein bisschen wechselhaft. Deswegen wollt ich wissen, ob es auf den Yaeyama-Inseln anders ist, da diese ja doch noch ein bisschen südlicher liegen. Im Sommer möchte ich auf jeden Fall die Inseln besuchen :)

Es gibt noch so viele schöne Orte in Japan, die ich noch nicht besuchen konnte und ich aber unbedingt sehen möchte! :) Dein Blog gibt mir dabei auch sehr hilfreiche Tipps! Danke!

Viele Grüße,
Melanie

Anonym hat gesagt…

Hallo, ich bin's nochmal :)

Ich wollte noch fragen, was du denn für eine Kamera hast? Die macht echt gute Bilder!
Sorry, dass ich so neugierig bin!

Viele Grüße,
Melanie

Silvia hat gesagt…

Hallo Melanie,

ist eine Pentax K5 Spiegelreflex. Unter Wasser kommt eine Panasonic Lumix FT3 zur Verwendung. Bin mit beiden sehr zufrieden.

Liebe Grüße,
Silvia

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

StatCounter

Twitter Facebook Favorites More

 
Powered by Blogger